Danke an unsere Kollegin Julika f√ľr das Rezept!

Die Linzer unserer Gro√üm√ľtter in neuem Glanz. Glaub mir, du wirst es nicht bereuen, wenn du diese Mohnversion probierst! Ganz zu schweigen davon, wie viel Gutes und Mineralien in Mohnsamen stecken! 

2 Esslöffel Mohn enthalten 3,4 Gramm Ballaststoffe, was keine geringe Menge ist. Ballaststoffe tragen dazu bei, dass unsere Verdauung reibungsloser abläuft. Er ist reich an Kalzium und Kupfer, Phosphor und Mangan.

Zutaten:

  • 250 g Safi Free Pfannkuchenmehlmischung auf Hirsebasis (HIER)
  • 75 g gemahlener Mohn
  • 85 g kristallisiertes Erythrit (HIER)
  • 3 g Salz
  • 2 g Backpulver
  • 3 g geriebene Zitronenschale
  • 4 g Vanille-Aroma
  • 20 g Zitronensaft in einer Flasche
  • 45 g fl√ľssiges Kokosnuss√∂l (HIER)
  • 60 g Kokosnusscreme (HIER)
  • 60 g Wasser
  • + 8 g Safi Reform Bambusfasermehl (HIER) zum Kneten und Dehnen
  • + zuckerfreie Orangen- und Zitronenmarmelade zum F√ľllen der Bl√§tter

Zubereitung:

Mische alle trockenen Zutaten au√üer dem S√ľ√üungsmittel.
Die feuchten Zutaten lauwarm erhitzen, das Erythrit darin aufl√∂sen, dann die Mehlmischung dazugeben und mit einem Holzl√∂ffel verr√ľhren. Sobald sich der Teig zusammengef√ľgt hat, decke die Sch√ľssel ab und stelle sie f√ľr 30 Minuten in den K√ľhlschrank.

Nach der Ruhezeit knetest du den Teig in der Sch√ľssel. (Am Anfang wird er kr√ľmelig sein, aber sp√§ter, wenn du ihn knetest, wird er durch die W√§rme deiner H√§nde knetbar. ) Drehe den Teig dann auf eine bemehlte Arbeitsfl√§che und dehne ihn auf 5-6 mm Dicke aus. Mit einem Teigausstecher mit 6 cm Durchmesser ausstechen.

Knete, dehne und schneide die herabfallenden St√ľcke weiter, bis der Teig aufgebraucht ist. Insgesamt wird es 34 St√ľck geben. Lege die kleinen Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schiebe sie in den Ofen.

Backen:

16-18 Minuten im auf 180 ¬įC vorgeheizten Backofen bei Ober- Unterhitze fertig backen (bei mir ist es das Letztere).
Wenn der Teig gar ist, aus dem Backblech nehmen und abk√ľhlen lassen.

Zu diesem Zeitpunkt sind sie noch nicht weich und werden im kalten Zustand ganz zart.
Nach dem Abk√ľhlen mit Marmelade f√ľllen und in eine verschlie√übare Dose geben.