Ihr habt es gemacht Rezept

(Rezept von: Veganblog Dóri & Ákos/Instagram)

Mit nur wenigen Zutaten kannst man diesen leckeren Pizzaboden in etwa 15 Minuten zubereiten. Dank der gehackten Linsen wird der Teig richtig knusprig. Achtung! Kein Einweichen nötig! Außerdem kann man es auch mit Hirse- oder Hafermehl zubereiten. Was auch immer man bevorzugt. Alles in allem haben wir etwa eine halbe Stunde gebraucht, um alles vorzubereiten und dann waren wir bereit zum Essen. Glutenfrei, ölfrei, sojafrei, vollwertig, vegan. 1 Portion 35 Minuten -schrieben Dóri und Ákos zu ihrem Foto auf Veganblog

Zutaten:

  • 300 g gekochte/gebratene Süßkartoffeln
  • 120 g Safi Free Hirsemehl (HIER) oder Safi Reform Haferflockenmehl (HIER
  • 30 g getrocknete rote Linsen
  • Safi Reform Himalayasalz (HIER)
  • Oregano, Pfeffer, Safi Reform Kurkuma (HIER)

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die zimmerwarmen(!) Süßkartoffeln in einer Schüssel abmessen und vollständig zerdrücken. Das Hirsemehl hinzufügen.
Die roten Linsen trocken zu einer groben Körnung pürieren – sie sollten also ein wenig körnig bleiben und nicht zu Mehl gemahlen werden.
Zu den anderen Zutaten geben.

Würzen, gut durchkneten – es wird ziemlich weich sein.
Auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis ausrollen (wenn du gutes Backpapier hast, kannst du es auch darauf ausrollen).
Auf ein Backblech übertragen – wir haben ein Backpapier darauf gelegt, es umgedreht, auf das Backblech gelegt und dann die Silikonfolie abgezogen

Etwa 15 Minuten backen.

Herausnehmen, mit pikanter Tomatensoße/Sauerrahm bestreichen, mit Belägen deiner Wahl (Tofu, gebratene Pilze, Zwiebeln, Tomaten usw.) belegen und etwa 15 Minuten backen.