Safi schreibt:

„Meiner Meinung nach haben wir das beste Pfannkuchen-Rezept für 2019! Ohne Eier, Milch (auch keine Pflanzenmilch) und man braucht auch keinen Süßstoff hinzu zu fügen. Und das Rezept ist einfach  zuzubereiten!

Zutaten (für 1 Stück Pfannkuchen – siehe Unten das Rezept für größere Mengen):

Zubereitung:

Mit Hilfe eines Schneebesens alle Zutaten rasch zu einem Pfannkuchenteig vermengen. Der Teig braucht nicht zu ruhen. Den Pfannkuchen  in einer mit Öl besprühten Pfanne ausbacken.

Bemerkung:

  • für mehrere Pfannkuchen eventuell den Teig verdünnen
  • man braucht den Teig nicht zu süßen, die Backmischung enthält Süßstoff

Für die Zimt-Protein-Creme-Füllung (für 2 Pfannkuchen):

Alle Zutaten vermengen und den Pfannkuchen damit füllen.

Nach Geschmack kann man andere Füllungen nehmen. Diese Füllung ist gut sättigend.

Es ist möglich, ohne Weizenmehl, Eier und Öl vegane Pfannkuchen zu backen.  Die sind zusätzlich lecker und beinhalten komplexe Kohlenhydrate, die den Insulinspiegel nicht schnell ansteigen lassen. Dieser Pfannkuchen ist wie der Traditionelle und hat keinen Nebengeschmack, auch keinen Buchweizengeschmack. Testet das Rezept. Es ist perfekt für die Familie geeignet. Auch mein kleiner Sohn liebt es.

Wichtige Info:

Wenn jemand größere Mengen (und dadurch dünnere Pfannkuchen) zubereiten möchte, sollte man das Rezept von Frau Veronika Vizler-Bokreta verwenden:

man kann die Pfannkuchen nur dann ohne Probleme wenden, wenn sie schon am Rand leicht braun geworden sind und der Rand kleine Bläschen/Löcher hat. So klappt es, sie mit einem Griff mit Hilfe eines Pfannenspatels zu wenden.

bei mittlerer Hitze habe ich sie gebacken und die Pfanne nur vor dem ersten Pfannkuchen geölt

ich habe die dreifache Menge zubereitet (für 6 Stück Pfannkuchen) und WICHTIG: Den Teig 20 Minuten lang ruhen lassen:

nach dem Vermengen ist der Teig sehr flüssig, aber nach dem Ruhen ist die Konsistenz perfekt

aus dieser Menge konnte ich 6 dünne Pfannkuchen backen. Sie waren perfekt und mega lecker!