Zuerst eine Basismasse anfertigen, die nach Geschmack gew√ľrzt werden kann.

Zutaten:

Das Wasser und das √Ėl zusammen zum Kochen bringen, dann bei niedrigerer Temperatur das Mehl hinzugeben. Die Masse ist erst fertig, wenn es sich vom Sch√ľssel trennt. Die Masse abk√ľhlen und ihr Geschmack geben:

  1. Kokos-Salonzuckerl
  1. Schoko-Salonzuckerl
  1. Mohn-Salonzuckerl
  • 50 g Basismasse
  • 10 g gemahlener Mohn
  • 1 TL Bio Zitronenschale
  • eine Prise Zimt
  • 10 g Heidelbeeren
  • 1 EL Wasser
  1. Nuss-Salonzuckerl
  • 35 g Basismasse (nur diese Menge √ľbriggeblieben)
  • 10 g ger√∂stete und gemahlene N√ľsse
  • 1 TL Bio Zitronenschale
  • 1 TL Rumaroma
  • 10 g Heidelbeeren
  • 1 EL Wasser

Die verschiedenen Massen eine Weile in den K√ľhlschrank legen, d√ľnne St√§be formen und kleine (10 g) Salonzuckerln schneiden. Mithilfe einer Fleischnadel oder eines  Zahnstochers diese in geschmolzene Schokolade tauchen. Bis zum Hart werden im K√ľhlschrank lagern und dann in bunte Papiere packen.

N√§hrwerte pro St√ľck:

49 kcal

0,8 g Eiweiß

3,8 g Fett

3 g Kohlenhydrate