Spätzle & ungarisches Pilzpaprikasch

eifrei, fleischfrei, glutenfrei, milchfrei, vegan, Paleo light

Zutaten (für 1 Portion):

TIPP:

Die Hälfte der kohlenhydratreduzierten Mehlmischung kannst du auch durch Bambusfasermehl ersetzen (damit wird sie weniger sauer). In diesem Falle dürfen nur 100 g heißes Wasser dazugefügt werden!

Zubereitung:

0. LIES BITTE VOR DER ZUBEREITUNG DAS REZEPT GUT DURCH! Denn diese Spätzle werden anders zubereitet als die herkömmlichen Spätzle!

1. Ca. 1500 ml Wasser in einem kleineren Topf zum Kochen bringen.

2. In der Zwischenzeit die Mehle abwiegen, das Salz, das Knoblauchgranulat und das Zwiebelgranulat dazugeben und gut vermischen.

3. Von dem kochenden Wasser 120 g wegnehmen und in ein Glas füllen (bei der Bambusfasermehl-Version sind es nur 100 Gramm!!!).

4. Das heiße Wasser über die in der Schüssel vermischten trockenen Zutaten gießen und mit einem Kochlöffel zügig  verrühren.

5. Die Masse mit den Händen zu einem festen, geschmeidigen, leicht fließenden  Teig verkneten.

6. Das restliche kochende Wasser vom Herd nehmen! Aus dem Teig mit einem Teelöffel kleine Portionen ausstechen und ins heiße Wasser werfen.

7. Die Spätzle ein Mal umrühren, herausnehmen, mit kaltem Wasser abschwenken und abseihen (wenn sie nicht salzig genug sind, noch Salz dazugeben).

8. Danach die Spätzle mit einem Teelöffel Kokosöl übergießen und leicht durchrühren (damit sie später nicht verkleben. Bei sofortigem Verzehr ist es nicht nötig).

Die Spätzle haben eine sehr gute Konsistenz. Sie kleben nicht aneinander, sind weder zu hart noch matschig – einfach perfekt!

Statt Knoblauchpulver kann man auch klein gehackte Zwiebel, Bärlauch oder gemahlenen Kümmel verwenden. Etwas Gewürz sollte unbedingt hinzufügt werden!

Nährwerte von einer Portion Spätzle (ca. 230 g):

  • Energie: 166 Kalorien
  • Eiweiß: 1 Gramm
  • Kohlenhydrate: 32 Gramm
  • Fett: 4 Gramm

mit PALEO-veganem Pilzpaprikasch serviert

Pilzpaprikasch-Rezept (eifrei, glutenfrei, milchfrei, )

Zutaten ( für 1 Portion):

  • 250 g Pilze
  • 2 Esslöffel Kokoscreme + 1 Teelöffel Zitronensaft -> an Stelle des Sauerrahmes (Kokoscreme HIER!) – Das fertige Gericht wird nicht nach Kokos schmecken!!!
  • 1 Teelöffel Tapiokamehl
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Teelöffel Kokosöl (Kokosöl HIER!)
  • 1/3 Paket Safi Reform Ungarische Gewürzzubereitung (Safi Reform Ungarische Gewürzzubereitung HIER!)
  • 1 gehäufter Teelöffel Rauchpaprika (Rauchpaprika HIER!)
  • frische Petersilie

Zubereitung:

Die geschälte und zerkleinerte Zwiebel im Kokosöl anrösten, die gereinigten und geschnittenen Pilze dazugeben und würzen.

Mit so viel Wasser übergießen bis sie ganz bedeckt sind und zugedeckt weich kochen.

Aus dem Saft vom gekochten Pilzpaprikasch einen Löffel Saft wegnehmen und unter Zugabe von Tapiokamehl und des Sauerrahmersatzes eindicken lassen. Fein gehackte frische Petersilie unterrühren und vom vom Herd nehmen.

Von euch zubereitet:

Paleo Spätzle

Paleo veganes Pilzpaprikasch mit Blumenkohlreis